Schüßler Salben

Die 12 Schüßler Salze können in Form von Salben auch äußerlich angewendet werden. Diese Anwendung empfiehlt sich vor allem für Beschwerden, die sich im Hautbild zeigen, wie zum Beispiel Ausschläge, Verbrennungen und Blutergüsse, aber auch zum Beispiel bei Zerrungen oder Schmerzen am Knochen.

Die Salben werden in Tuben zu 50 Gramm angeboten und enthalten den Grundstoff Vaseline oder Wollwachs, der jedoch nur als Salbenbasis dient und sich nicht auf die Wirksamkeit auswirkt.

Zur Behandlung von akuten Beschwerden werden die Salben stündlich, bei chronischen Beschwerden zwei- bis dreimal täglich leicht einmassiert. Auch für die Anwendung als Wickel und Kompressen sind die Schüßler Salben geeignet.

Wegen ihres Fettgehalts kann es zu Unverträglichkeiten der Schüßler Salben auf nässenden Hautausschlägen kommen. Zur Behandlung dieser sollte dann eher aus den Schüßler Salz-Tabletten und etwas abgekochtem, wieder abgekühltem Wasser ein Brei hergestellt und aufgetragen werden.

 

Nr. 1 Calcium-fluoratum-Salbe

Die Calcium-fluoratum-Salbe hilft bei Analekzemen, Überbein, Brustdrüsenverhärtung durch Entzündung, Wachstumsstörungen von Fuß- und Fingernägeln, Haut- und Nagelpilz, übermäßiger Hornhautbildung, Falten Schwangerschaftsstreifen, Hautrissen. Des Weiteren erweicht und glättet sie vernarbtes Gewebe.

Als Unterstützung zur Einnahme von Calcium fluoratum D12 wird sie bei Schuppenflechte und Besenreisern angewendet.

 

Nr. 2 Calcium-phosphoricum-Salbe

Die Calcium-phosphoricum-Salbe hilft bei Wachstumsschmerzen von Kindern und Jugendlichen vor allem in den Ober- und Unterschenkelknochen, bei stark juckender Haut älterer Menschen, bei nicht verhärteten Narben, bei Ekzemen mit weißlich gelben Krusten und bei Bläschenausschlag mit wasserhellem Inhalt.

Als Unterstützung zur Einnahme von Calcium phosphoricum D6 wird sie bei Rückenschmerzen und Knochenbrüchen angewendet.

 

Nr. 3 Ferrum-phosphoricum-Salbe

Die Ferrum-phosphoricum-Salbe hilft bei Wunden, Schürf- und Schnittverletzungen, Quetschungen, Verstauchungen und Insektenstichen.

Als Unterstützung zur Einnahme von Ferrum phosphoricum D12 wird sie bei Sonnenbrand, leichten Verbrennungen, entzündlichen Hautausschlägen mit Fieber, beginnender Sehnenscheidenentzündung und sofort nach Knochenbrüchen, da sie dann weitere Verletzungen der Weichteile verhindert, angewendet.

Nr. 4 Kalium-chloratum-Salbe

Die Kalium-chloratum-Salbe hilft bei Hühneraugen, Warzen an den Händen und entartetem Narbengewege bei der Wundheilung.

Als Unterstützung zur Einnahme von Kalium chloratum D6 wird sie bei chronischer Sehnenscheidenentzündung, Entzündung der Schleimbeutel und Gelenke, Verbrennungen, Wunden mit weißlich grauer Wundfläche, weißlich mehligen Hautausschlägen, Bläschenausschlag mit dickflüssigem Inhalt und Hautausschlägen nach Impfungen angewendet.

 

Nr. 5 Kalium-phosphoricum-Salbe

Die Kalium-phosphoricum-Salbe hilft bei Windeldermatitis und wenn Wunden übel riechen.

Als Unterstützung zur Einnahme von Kalium phosphoricum D6 wird sie bei kreisrundem Haarausfall, Nesselsucht, Hautausschlag mit Bläschen deren Inhalt und Krusten übel riechen und Lähmungserscheinungen angewendet.

Die ärztliche Behandlung unterstützt die Salbe bei Hautinfektionen und Karbunkeln.

 

Nr. 6 Kalium-sulfuricum-Salbe

Die Kalium-sulfuricum-Salbe hilft den Fuß- und Fingernägeln bei Wachstumsstörungen und der Nase bei chronischem Schnupfen.

Als Unterstützung zur Einnahme von Kalium sulfuricum D6 wird sie bei chronischen Hauterkrankungen, schlecht heilenden Wunden, klebrigen Hautabschuppungen und eitrigen Hautausschlägen angewendet.

Die ärztliche Behandlung unterstützt die Salbe bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte.

 

Nr. 7 Magnesium-phosphoricum-Salbe

Die Magnesium-phosphoricum-Salbe hilft bei Hautjucken, Nervenentzündungen, Augenliederkrämpfen, Muskelverspannungen und Bauchkrämpfen.

Als Unterstützung zur Einnahme von Magnesium phosphoricum D6 wird sie bei Schuppenflechte angewendet.

 

Nr. 8 Natrium-chloratum-Salbe

Die Natrium-chloratum-Salbe hilft bei Hautausschlägen mit Bläschen mit wasserhellem Inhalt (z.B. Lippenbläschen), Hautblasen mit wasserhellem Inhalt (z.B. Fußblasen von zu engen Schuhen, Brandblasen), weißen Hautschuppen, Windeldermatitis und der Nase bei Trockenheit der Schleimhäute.

Als Unterstützung zur Einnahme von Natrium chloratum D6 wird sie bei Fließschnupfen, Gürtelrose, Insektenstichen, trockener Haut, trockener Augenbindehaut und Geschwüren an den Unterschenkeln angewendet.

Nr. 9 Natrium-phosphoricum-Salbe

Die Natrium-phosphoricum-Salbe hilft bei Hühneraugen.

Als Unterstützung zur Einnahme von Natrium phosphoricum D6 wird sie bei fettiger Haut mit übermäßiger Talgabsonderung, entzündeten Hautpusteln, Gesichtsakne, Hautausschlägen mit Bläschen mit honiggelbem Inhalt, rheumatischen Erkrankungen (z.B. Gicht), Milchschorf und beginnender Brustdrüsenentzündung angewendet.

 

Nr. 10 Natrium-sulfuricum-Salbe

Die Natrium-sulfuricum-Salbe hilft bei Hühneraugen, Frostbeulen nah leichten Erfrierungen, weichen Warzen und Hautpilzerkrankungen.

Als Unterstützung zur Einnahme von Natrium sulfuricum D6 wird sie bei Ödemen, Krampfadern, Hautausschlägen mit Bläschen mit eitrigem Inhalt, Unterschenkelgeschwüren, Hautblasen mit gelblichem Inhalt und Ausschläge mit gelblichen Schuppen angewendet.

Die ärztliche Behandlung unterstützt die Salbe bei Wundrose mit entzündlicher Schwellung.

 

Nr. 11 Silicea-Salbe

Die Silicea-Salbe hilft bei Hühneraugen, alternder Haut mit Faltenbildung, Krankheiten der Fuß- und Fingernägel, entartetem Narbengewege bei der Wundheilung und Hautjucken.

Als Unterstützung zur Einnahme von Silicea D12 wird sie bei Knocheneiterungen, empfindlicher und schlecht heilender Haut, entzündeten Eiterpusteln, gelben eitrigen Hautkrusten, entzündeten und eitrigen Talgdrüsen, Furunkeln, Gicht und Haarausfall angewendet.

Die ärztliche Behandlung unterstützt die Salbe bei degenerativen Krankheiten der Gelenkknorpel z.B. in Hüfte oder Knie.

 

Nr. 12 Calcium-sulfuricum-Salbe

Die Calcium-sulfuricum-Salbe hilft bei Entzündungen der Stirn- und Nebenhöhlen.

Als Unterstützung der Einnahme von Calcium sulfuricum D6 wird sie bei brennenden Fußsohlen, Blasen- und Nierenentzündung und Afterfisteln angewendet.

 

Hinweis!
Bitte beachten Sie, dass ein Besuch dieser Seiten einen Besuch beim Arzt nicht ersetzen kann! Sollten Sie unklare, ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben suchen sie bitte umgehend einen Arzt auf!

Design provided by Free Web Templates